Umbauarbeiten in St. Josef

Gottesdienste in St. Josef ab Juli

Die Umbaumaßnahmen in und um St. Josef schreiten voran. Ab Juli werden die Handwerker auch direkt im Kirchengebäude tätig sein. Deshalb feierten wir den vorläufig letzten regulären Gottesdienst am Sonntag, 27.6. um 10 Uhr. Wir haben diesen Gottesdienst „besonders“ gestaltet und im Anschluss zu einem kleinen Umtrunk eingeladen – als Dank für die vielen Begegnungen, die bis jetzt in dem Kirchengebäude stattfanden.

Lasst uns dankbar sein für diese Begegnungen und unsere Bereitschaft zeigen, dass wir auch in Zukunft gemeinsam versuchen wollen, unser Leben aus dem Glauben zu gestalten. Ab Juli (4.7.)werden wir sonntags um 10 Uhr vierzehntägig auf dem Gelände von St. Josef (vielleicht auch mal an anderer Stelle) einen Gottesdienst feiern. Den genauen Ort geben wir immer kurzfristig bekannt.

Auch wenn die Umbauarbeiten noch nicht beendet sind, finden ab dem 1. Advent 2021 die Wochenendgottesdienste statt: samstags 18.00 Uhr, sonntags 10.00 Uhr. Die Werktagsgottesdienste und jegliche sonstige Veranstaltungen in der Kirche/im Gemeindehaus müssen warten.

Veröffentlicht unter Neues

Kolumbariumskirche St. Marien

Die St.-Marien-Kirche in Papenburg wurde zu einer Kolumbariumskirche umgebaut.

In einem Flyer heißt es:

„Gemeinschaft im Leben und im Tod

Die Kirche St. Marien Papenburg ist ein religiöser Bezugspunkt für die Menschen am Papenburger Obenende. Seit 1957 feiern sie hier gemeinsam den Gemeindegottesdienst und gedenken in ihm aller Lebenden und Verstorbenen unserer Christusgemeinschaft.

Durch den Umbau der Kirche St. Marien zur Kolumbariumskirche kommt genau dieser Gedanke nun besonders zur Geltung:

Die Verstorbenen sind nicht alleine im Gebet und den Gedanken in der versammelten Gemeinde, sondern ihre Anwesenheit ist sichtbar. So sind sie und bleiben sie Teil des Alltags und somit Teil des Lebens, auch nach dem Tod.

So wie die Urnenwände den Gottesdienstraum umgeben, so umgeben die Verstorbenen und die Erinnerung an sie die Gemeinde.

In der Kolumbariumskirche St. Marien werden der Glaube und das Leben gefeiert – gemeinsam mit den Verstorbenen.“

Ein Besuch in der Kirche lohnt sich, sie ist täglich geöffnet!

Veröffentlicht unter Neues

Ökumenischer Pfingstgottesdienst

Zu Pfingstmontag hatte der Ökumenische Arbeitskreis zu einem ökumenischen Gottesdienst in die St. Antonius-Kirche eingeladen. Viele Mitfeiernde waren gekommen. Pastor Maennl von der ev.-luth. Christuskirche, Aschendorf, hielt die Predigt. Liturg: Pfr. Lanvermeyer, an der Orgel: Ralf Stiewe, Lektorin: Helena Tegeder, Gesang: Chor St. Antonius.

Hier kann der Gottesdienst noch einmal angesehen werden: YouTube-Kanal

Veröffentlicht unter Neues

Rumänisch-Orthodoxe Kirche Sögel/Papenburg

Inzwischen fertig gestellt ist Deutschlands größte Holzkirche der rumänisch-orthodoxen Kirche in Sögel. Probst Marius-Gabriel Matei, der auch schon Gast im Ökumenischen Arbeitskreis gewesen ist, zählt zu seiner Gemeinde ca. 6000 Mitglieder aus dem gesamten Emsland.

Ein kurzer Film aus dem letzten Jahr zeigt den Aufbau der Kirche.

Veröffentlicht unter Neues

Jubiläum Nikolaikirche

Die Nikolaikirche hatte beabsichtigt, in 2020 ihr 150jähriges Jubiläum zu feiern. Corona hat der Gemeinde leider einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Fertiggestellt wurde jetzt aber die Festschrift zum 150jährigen Bestehen. Sie erscheint in einem gebundenen Buch, ist 164 Seiten stark und wurde von Pastor Sebastian Borghardt und Frau Martina König, Vorsitzende des Papenburger Heimatvereins, verfasst. Das Buch kann im ev. Gemeindebüro, in der ev. Bücherei oder im Pfarramt Nikolai für eine Spende ab 10 Euro (Selbstkostenpreis) erworben werden.

Weitere Infos zum Jubiläum in diesem Zeitungsartikel.

Veröffentlicht unter Neues